• Les dix principes en allemand

    OFFENBARUNG DER ZEHN PRINZIPIEN GOTTES DURCH DEN VATER.

    GOTT SPRICHT:

    Erstes Prinzip
    Wenn ihr mich liebet
    So werdet ihr Niemanden darüber belehren,
    Weil ihr wisset, dass ich
    Nur im Menscheninnersten wohne.
    Ihr könnet nicht bezeugen,
    Dass es eine allerhöchste Güte gibt,
    Wenn ihr mich von euerm Nächsten absondert.

    Zweites Prinzip
    Vertrauet nicht auf den, der euch von mir spricht,
    Dessen Absicht es wäre, euch zu bekehren;
    Wenn ihr jeden Glauben achtet
    Und auch Denjenigen, der keinen Glauben hat,
    So wisset ihr, ungeachtet eurer Unwissenheit,
    Mehr, als er euch sagen könnte.

    Drittes Prinzip
    Ihr sollet Niemandem Moral zureden;
    Dies würde beweisen,
    Dass ihr unrecht tut;
    Weil die Moral sich nicht mit Worten lehrt
    Sondern durch das Beispiel
    Und in Nichts ein Uebel zu sehen.

    Viertes Prinzip
    Saget nie, dass ihr dem Barmherzigkeit, erweiset,
    Der euch im Elend zu sein scheint.
    Dies würde andeuten
    Dass ich unnachsichtig bin, dass ich nicht gut bin,
    Dass ich ein schlechter Vater,
    Ein geiziger bin,
    Der seinen Nachwuchs hungern lässt.
    Wenn ihr gegen euern Mitmenschen
    Wie ein richtiger Bruder handelt,
    So erweiset ihr nur euch selbst Barmherzigkeit,
    Das müsset ihr wissen.
    Weil nichts gut ist, wenn es nicht auch gegenseitig ist,
    Ihm gegenüber
    Erfüllet ihr nur eure Pflicht.

    Fuenftes Prinzip
    Bemühet euch, denjenigen zu lieben, den ihr als
    "Euern Feind" ansehet;
    Nur, damit ihr euch selbst kennen lernet,
    Stelle ich ihn euch auf den Weg.
    Aber sehet das Uebel vielmehr in euch, als in ihm
    Er wird das höchste Heilmittel dagegen sein.

    Sechstes Prinzip
    Wenn ihr die Ursache
    Euer Leiden kennen wollet,
    Die ihr immer mit Recht erduldet,
    So werdet ihr sie in der Unvereinbarkeit
    Des Verstandes mit dem Gewissen finden,
    Denn sie bilden die Grundlage für die Vergleichspunkte.
    Ihr könnet selbst nicht das geringste Leiden empfinden,
    Dass euch nicht zeigen sollte,
    Das der Verstand dem Gewissen entgegensteht.
    Das darf nicht ungewusst bleiben.

    Siebentes Prinzip
    Trachtet darnach, euch davon zu durchdringen;
    Denn auch das geringste Leiden verschuldet euer Verstand,
    Der immer mehr erfassen will;
    Er macht sich aus der Mild eine Höchststellung
    Mit dem Willen, sich alles unterzuordnen.

    Achtes Prinzip
    Lasset euch nicht von euerm Verstand beherrschen,
    Der nur sucht, noch immer
    Höher zu steigen.
    Er tritt das Gewissen mit Füssen,
    Behauptet, dass das Irdische
    Die Tugenden verleiht,
    Während es nur das Elend
    Der Seelen in sich birgt, welche ihr
    "Verlassene" nennet,
    Die nur nach dem Gefallen ihres Verstandes gehandelt haben.
    Welcher irregeführt hat.

    Neuntes Prinzip
    Alles, was euch nützlich ist, für die Gegenwart
    Wie auch für die Zukunft,
    Wird euch, sofern ihr in Nichts zweifelt,
    Als Zugabe verliehen werden.
    Haltet Einkehr in euch, ihr werdet euch der Vergangenheit entsinnen,
    Ihr werdet zu der Erinnerung kommen,
    Dass euch gesagt wurde: "Klopfet an, ich öffne euch
    Ich bin in der Selbsterkenntniss".

    Zehntes Prinzip

    Denket nicht, dass ihr immer etwas Gutes tut,
    Wenn ihr einem Bruder Beistand leistet;
    Ihr könntet das Gegenteil tun,
    Seinen Fortschritt behindern;
    Merket wohl, dass eine schwere Prüfung
    Eure Belohnung sein wird,
    Wenn ihr ihn demütiget, und ihm Achtung gebietet.
    Wenn ihr handeln wollet,
    So stützet euch nie auf eure Meinung,
    Den sie könnte euch irreführen;
    Richtet euch immer nach euerm Gewissen,
    Welches euch leiten will; es kann euch nicht täuschen.

    source : archives de Jemeppe, mise à la disposition par une Soeur, merci à elle.


    Tags Tags : ,
  • Commentaires

    Aucun commentaire pour le moment

    Suivre le flux RSS des commentaires


    Ajouter un commentaire

    Nom / Pseudo :

    E-mail (facultatif) :

    Site Web (facultatif) :

    Commentaire :